teilen...

Frühstück der Welt

von
fruehstueck5767

Von Afghanistan bis Zypern

Afghanistan 

Fladenbrot, Tee, Milch, Ei und Marmelade. Wenn es überhaupt Frühstück gibt, dann ist das afghanische Frühstück auf den ersten Blick dem deutschen recht ähnlich. Fällt die erste Mahlzeit üppiger aus, kommen warmer Brei, Käse, Beeren, Fleisch hinzu. Getrunken wird süßer Tee mit Milch, dessen Zubereitung als Kaimagh-Tschai – ein mit Kardamon aromatisierter Tee mit einer Art Sahnehaube – schon etwas aufwändiger ist.

Birma

Das Frühstück in Birma besteht vor allem aus Reis oder Nudeln, die gekocht oder gebraten mit Gemüse (Erbsen, Zwiebeln, Bohnensprossen), Geflügel und Jaggery (dem süßlichen Saft der Kokosnuss) oder als Suppe serviert werden.  Besonders beliebt Moh HIn Gha, eine Reisnudelsuppe mit Fisch und Kokosmilch. Daneben gibt es noch kleine Teigwaren, die häufig aus Reis(-mehl) hergestellt werden. Getrunken wird dazu meist Tee.

Buñuelos

Bolivien

In Süd- und Mittelamerika hat Mais als Grundnahrungsmittel einen hohen Stellenwert. Bei einem typischen bolivianischen Frühstück taucht er gleich in unterschiedlichen Zubereitungsformen auf: als Pastel del Choclo (ein Auflauf mit Fleischfüllung), bei den auch in den Nachbarländern sehr beliebten Tamales (kleine Pasteten mit Fleisch und Kartoffeln gefüllt), in Salteñas (gefüllte Teigtaschen ähnlich der Empanadas) und Buñuelos (Krapfen). Neben Ananassaft als Getränk sind auch Zómo, ein süßes Getränk aus Maismehl, Wasser und Zimt, und Leche de tigre (Tigermilch), eine Mischung aus rohem Fisch und Limettensaft, beliebt.

Indonesien

Das indonesische Frühstück unterscheidet sich kaum von den anderen Mahlzeiten des Tages: Reis mit verschiedenen Beilagen (wie zum Beispiel Nasi Goreng oder Bubur Ayam), Süßkartoffel oder Maniok, dazu wird Tee, Kaffee oder Wasser gereicht.

Indisches Frühstück

Indien

Der starke Einfluss der Regionen in der indischen Küche zeigt sich auch bei der Wahl der Frühstücksgerichte. So findet sich in Südindien der hier als Grundnahrungsmittel dienende Reis und eine deutliche Schärfe: Idli, kleine Reis-Bohnenkuchen, die mit scharfer Paste gereicht werden, Poha (Reisflocken), zu denen Joghurt gegessen wird und Dosa (knusprige Reismehlpfannkuchen). Die Nordindische  Küche ist eher geprägt durch Getreide als Grundnahrungsmittel. Dies kommt beim Frühstück in Form von Fladenbrot (Paratha) mit würzigen Saucen serviert oder als gefüllte Teigtasche (Samosa) auf den Tisch.

Jamaika

Schon die Auswahl an Getränken ist beim jamaikanischen Frühstück sehr vielfältig: Kaffee, Kräuter- oder Schwarzer Tee, Kokosmilch, Säfte oder die Jamaican Hot Cholate, ein spezieller Kakaotee. Ebenso variantenreich sind die meist herzhaften Gerichte: Ackee and Saltfish, ein bliebtes Gericht aus Ackee (einer tropischen Frucht), Tomaten, Speck und Saltfish (Kabeljau / Stockfisch); Bammie, Maniokbrot, das mit Kokosmilch zubereitet wird, gekochte oder gebratene Bananen und verschiedene gekochte oder frittierte Klöße.

Ackee and Saltfish

Kirgisistan

Das Klima im zentralasiatischen Kirgistan, das eingebettet in die Hochgebirgszüge des Tianhsan liegt, ist geprägt von sehr kalten Wintern und heißen Sommern. Die Küche des Landes ist daher eher kräftig und sättigend. Zum Frühstück gibt es meist Brot, Butter, Quark und Käse und Gebäck. Meist wird dazu grüner oder schwarzer Tee getrunken, jedoch ist auch Kaffee sehr beliebt.

kirgisisches Gebäck

Lesotho

Der Tag im südafrikanischen Lesotho beginnt mit einem sättigenden Getreidebrei. Dieser kann aus Mais sein, der mit gesäurter oder gekochter Milch zubereitet wird, oder aus Sorghumhirse, dem wichtigsten Brotgetreide Afrikas. Selbst gemachtes Brot und schwarzer Tee, der meist mit Milch getrunken wird, runden das Frühstück ab.

Malaysia

Im südostasiatischen Malaysia sind aufgrund seiner Historie drei große Bevölkerungsgruppen vertreten, die alle eine eigene Frühstückskultur pflegen. Malayische Familien essen Nasi Lemak, ein in Kokosmilch gegarter Reis, der mit Chilipaste und Beilagen gereicht wird, Pulut (Klebreis) und Roti Jala, Pfannkuchen mit einer charakteristischer Netzstruktur. Die indische Bevölkerungsgruppe bevorzugt Putu Mayam (süße Reiskuchen), Tosai (dünnes Fladenbrot aus Reismehl) oder Roti Canai, einem blättrigen Fladenbrot, zu dem Dal (Linsen) gereicht werden. In chinesischen Haushalten gibt es gebratene Reisnudeln (Char Kuey Teow) und gefüllte Hefeklöße (Pau). Getrunken wird Kaffee oder Teh Tarik (“gezogener Tee”), eine Spezialität, bei der der Tee mehrfach in scharfem Strahl von einem Gefäß ins andere gegossen wird, so dass ein Schaum entsteht. Abgerundet wird er mit gesüsster Kondensmilch.

Malaysisches Frühstück

Malta

Die maltesische Küche ist ein Spiegelbild der Lage und Historie des Landes: Einflüsse aus Italien und England haben ebenso ihre Spuren hinterlassen wie die Küchen Nordafrikas. Dies spiegelt sich auch in der Frühstückskultur des Landes wieder: neben Toast, zu dem Schinken, Käse oder bittere Orangenmarmelade gegessen wird, ist eine Spezialität bei den Einheimischen besonders beliebt: Hobz biz-Zejt, ein spezielles Sauerteigbrot, das mit in Olivenöl eingetauchten Tomaten abgerieben und verschieden belegt wird.

Mittelamerika 

Mais ist das wichtigste Grundnahrungsmittel in den Ländern Mittelamerikas und wird in vielen Rezepten und Zubereitungsformen verwendet – sowohl als Gemüse, aber auch zur Sättigung als Brot, für Teigtaschen und andere Gerichte, bei denen er in Form von Maismehl Verwendung findet. So bunt sich die Länder Guatemala, El Salvador, Honduras, Nicaragua und Panama präsentieren, so farbenfroh und aromatisch ist ihre Frühstückskultur: Tortillas, verschiedene Varianten ganz unterschiedliche gefüllter Teigtaschen wie Pupusas und Empanadas,  Nacatamales (gefüllte Maisteigpäckchen), Frijoles Enteros  (Pintobohnen), Frijoles Fritos (Bohnenmus), frittierter Maniok, Carimañolas (frittierte, gefüllte Maniokbällchen), Gallo Pinto (ein Bohnengericht) und Kochbanane, die frittiert oder gebraten wird. Unverzichtbar auch zum Frühstück die Chilischoten, die für einen pikanten Start in den Tag sorgen.

Pupusas und Kochbananes

Nepal

In Nepal sind die wichtigsten Grundnahrungsmittel Reis und Linsen. Bereits zum Frühstück gibt es daher Reisflocken, die mit Joghurt serviert werden. Neben Chapati, dem auch in Indien bekannten Fladenbrot aus Vollkornmehl, kommt viel Gemüse auf den Tisch – die nepalesische Küche hat eine starke vegetarische Tradition. Auch süße Gerichte sind morgens beliebt: so zum Beispiel Halawa, eine gehaltvolle Süßspeise aus geriebenen Möhren, Ghee und Zucker, die so ähnlich ebenfalls in Indien bekannt ist.

nepalesisches Frühstück

Niger

Hauptbestandteil des nigrischen Frühstücks ist Getreide, hier vor allem Mais und Hirse, das als Brei, Pfannkuchen oder Brot serviert wird. Dazu wird Wasser oder Zitronensaft getrunken, die nomadischen Bevölkerungsgruppen des westafrikanischen Landes bevorzugen Tee, der stark und süß getrunken wird.

Simbabwe

Auch im südafrikanischen Simbabwe beginnt der Tag mit einem Getreidebrei, der meist aus Mais zubereitet wird. Daneben spielen Maniko (Kassava) und die Yamswurzel als Kohlehydratlieferanten eine große Rolle. Getrunken wird Tee, Wasser oder Kaffee.

Kokoscurry

Sri Lanka

Kleine, halbkugelförmige Pfannkuchen aus gesäuertem Reisteig – die Spezialität Hoppers sind ein Klassiker auf der srilankanischen Frühstückstafel. Ebenso wie die Stringhoppers – (gebratene Reisnudeln) oder Roti(Fladenbrot) werden sie mit den für die Küche des Landes prägenden aromatischen Sambals oder Currys, wie dem Seeni Sambol oder Kokossambal (Pol Sambol), serviert. Darüber hinaus isst man in Sri Lanka morgens auch gerne Milchreis oder Linsen. Sri Lanka (ehemals Ceylon) ist einer der wichtigsten Teeproduzenten weltweit, kein Wunder, dass Tee als Getränk neben Wasser und Kaffee hier auch auf den Frühstückstisch gehört.

Zypern

Auch das Frühstück im mediterranen Zypern ist eher herzhaft. Neben Brot oder Zwieback wird gerne Käse, Oliven, Tomaten oder Gurke gegessen. Unverzichtbar dazu ein kräftiger Mokka als Muntermacher am Morgen.

Kategorien:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Goccus - der Geniessertempel
Schließe Kochmodus