teilen...
Kochmodus
Drucken
Du musst eingeloggt sein, um Lesezeichen zu setzen
Einloggen / Registrieren
Lesezeichen
Du musst eingeloggt sein, um zu bewerten
Einloggen / Registrieren
Bewerte Rezept
hefeteig

Pizzateig mit Biga – Originalpizzateig mit langer Führung

Original italienischer Pizzateig mit 50 % gereiftem Teig (Biga), kräftig würziger Teig, knusprig, ohne Hefegschmack, auch für Ciabatta geeignet
Zubereitungszeit: 3 Stunden 40 Minuten
Ruhezeit: 1 day 8 Stunden
Arbeitszeit: 1 day 11 Stunden 40 Minuten
Portionen: 12
Gericht: Pizza / Quiche
Land & Region: Italien
Keyword: Grundrezept
Geschmack: knusprig, würzig-umami
Ernährungsform: vegan
Teigart: Hefeteig
Grundkategorie: Backen
Mahlzeit: Hauptmahlzeit
Rezept drucken

Zutaten

Biga

  • 750 g Weizenmehl Type 550 traditionell mit ital. Mehl, Typo 00
  • 350 ml Wasser
  • 5 g Hefe Würfel

Hauptteig

  • 750 g Weizenmehl Type 550 traditionell mit ital. Mehl, Typo 00
  • 500 ml Wasser
  • 8 EL Olivenöl
  • 5 g Hefe Würfel
  • 1 EL Salz gehäuft

Allgemein

  • Olivenöl

Anleitungen

  • Original italienischer Pizzateig mit 50 % gereiftem Teig (Biga), kräftig würziger Teig, knusprig, ohne Hefegschmack, auch für Ciabatta geeignet

Für die Biga

  • Hefe im handwarmen Wasser auflösen und unter das Mehl rühren. 5 Minuten kräftig durchschlagen. Zugedeckt bei ca. 20 Grad mind. 12 besser 20-24 Stunden stehen lassen.
  • Am nächsten Tag die restliche Hefe in ca. 300 ml lauwarmem Wasser auflösen. Mit dem Vorteig und dem Mehl verkneten. Das Salz uns so viel Wasser zugeben, dass ein möglichst weicher, gerade noch knetbarer Teig entsteht. Diesen ca. 5-10 Minuten gut durchkneten. Dabei zum Schluss das Öl unterkneten.
  • Eine große Schüssel mit Olivenöl aussprenkeln. Den Pizzateig hineingeben und zugedeckt ca. 2 Stunden stehen lassen. Achtung! Das Volumen nimmt stark zu!
  • Wenn Ciabatta gebacken wird, die entsprechende Menge Teig vorsichtig abstechen ohne dabei zu viel Luft entweichen zu lassen. Diesen Teil ein Mal falten und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech vorsichtig in Form ziehen. Gehen lassen, bis die Pizzen abgebacken sind und vor dem Backen mit Öl bestreichen und mit Mehl bestäuben.
  • Für die Pizza den Teig noch einmal durchkneten. In Portionen teilen. Diese zu Kugeln formen, platt drücken und 2-3 Minuten ruhen lassen, damit sie sich besser ausrollen lassen. Dünn ausrollen und nach Wunsch einen mehr oder weniger dicken Rand formen. Nach Geschmack belegen und bei möglichst hoher Hitze (250-300 Grad), möglichst auf einem Pizzastein oder einem Pizzablech backen.
  • Für Ciabatta den Ofen mit Wasser besprühen und die Hitze nach Einschieben auf 180 Grad reduzieren.
  • Bei der Zubereitung des Teiges ist es nicht erforderlich, die Ruhezeiten genau einzuhalten. Wichtig ist eine lange Reifezeit, die ohne Probleme auch überschritten werden kann. Der fertige Teig kann in einer Tüte verpackt auch einige Tage im Kühlschrank gelagert werden. Dort verbessert er eher noch das Aroma. Die Konsistenz des rohen Teiges wird etwas zäher, die des gebackenen eher knuspriger.

Notizen

Die Gesamtmenge reicht für etwa 6-8 Pizzen. Wer weniger benötigt, kann aus einem Teil des Pizzateiges Ciabatta backen. Außerdem ist der Pizzateig auch gut für die Zubereitung von Focaccia geeignet.

Nährwerte

Kalorien: 482.66kcal | Kohlehydrate: 88.78g | Eiweiß: 12.55g | Fett: 8.05g | Cholesterin: 0.07mg | Ballaststoffe: 5.13g | Kalzium: 20.73mg | Eisen: 2.05mg
hefeteig
Kategorien:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Goccus - der Geniessertempel
Schließe Kochmodus