teilen...
Kochmodus
Drucken
Du musst eingeloggt sein, um Lesezeichen zu setzen
Einloggen / Registrieren
Lesezeichen
Du musst eingeloggt sein, um zu bewerten
Einloggen / Registrieren
Bewerte Rezept
maultaschen

Maultaschen

Herrgottsbscheisserle – Klassische Maultaschen mit Hackfleisch-Spinatfüllung; in Brühe, geschmälzt oder gebraten
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Arbeitszeit: 45 Minuten
Portionen: 4
Gericht: Pasta / Nudelgerichte
Land & Region: Baden-Württemberg
Farbe: gelb / gold, weiß / creme
Geschmack: deftig, würzig, zart
Hauptzutat: Fleisch, Gemüse, Teigwaren
Grundkategorie: Kochen
Mahlzeit: Hauptmahlzeit, Kleinigkeit / Snack, Vorpeise
Rezept drucken

Zutaten

Nudelteig

  • 300 g Mehl
  • 4 Ei(er
  • 1 EL Öl

Außerdem

  • 1000 ml Fleischbrühe
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Füllung

  • 500 g Spinat
  • 500 g Hackfleisch gemischt
  • 100 ml Milch
  • 100 g Leberwurst fein
  • 1 Zwiebel fein gewürfelt
  • 1 Brötchen 1-2 Tage alt
  • 1 Ei

Anleitungen

  • Den Nudelteig aus den Zutaten zubereiten. Der Teig sollte geschmeidig, aber nicht klebrig sein. Falls erforderlich noch etwas Mehl bzw. wenig Wasser zugeben. In Folie gewickelt kalt stellen.
  • Für die Füllung den Spinat waschen und tropfnass in einen Topf geben. Im geschlossenen Topf so lange erhitzen, bis er zusammengefallen ist. Im Sieb abtropfen und abkühlen lassen. Das Brötchen in der Milch einweichen. Den Spinat hacken, das Brötchen etwas ausdrücken und zerzupfen. Mit den übrigen Zutaten für die Füllung gründlich mischen und mit Pfeffer, Salz, Muskat und Cayennepfeffer abschmecken.
  • Den Teig dünn ausrollen und zu langen Rechtecken schneiden. Die Füllung auf einer Seite im Strang auf den Teig geben. Die Ränder befeuchten und den Teig umklappen. Beim zusammendrücken darauf achten, dass möglichst viel Luft entweichen kann. Mit einem Kochlöffel vom Strang Maultaschen abdrücken und an diesen Stellen abschneiden.
  • Die Maultaschen rund 5 Minuten in siedendem Salzwasser oder Brühe garen.
  • Die Maultaschen können nun auf unterschiedliche Art serviert werden.
  • – als Suppeneinlage in Fleischbrühe
  • – geschmälzte Maultaschen: Zwiebelringe in Butter braten, mit etwas Brühe ablöschen, verkochen lassen und zu den Maultaschen servieren
  • -“geröstete” (gebratene) Maultaschen: Maultaschen ggf. in Streifen schneiden und in Butter braten. Dazu gebratene Zwiebeln. Variiert werden kann, in dem noch in der Pfanne ein verschlagenes Ei zugegeben wird oder etwas geriebener Emmentaler über die Maultaschen gestreut wird.
  • Die Maultaschen können vor dem Garen oder hinterher auch gut eingefroren und in siedendem Salzwasser oder Brühe erwärmt werden.

Nährwerte

Kalorien: 793kcal | Kohlehydrate: 72g | Eiweiß: 54g | Fett: 34g | Gesättigte Fettsäuren: 12g | Cholesterin: 334mg | Natrium: 1476mg | Kalium: 1118mg | Ballaststoffe: 5g | Zucker: 4g | Vitamin A: 18976IU | Vitamin C: 37mg | Kalzium: 240mg | Eisen: 13mg
maultaschen
Kategorien:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Goccus - der Geniessertempel
Schließe Kochmodus