teilen...
Kochmodus
Drucken
Du musst eingeloggt sein, um Lesezeichen zu setzen
Einloggen / Registrieren
Lesezeichen
Du musst eingeloggt sein, um zu bewerten
Einloggen / Registrieren
Bewerte Rezept
Galaktoboureko8567

Galaktoboureko – Γαλακτομπούρεκο Griechische Milchpastete

Pastete aus Filouteig und Grießcreme mit vollem Milchgeschmack, fein mit Vanille und Zitrusfrucht aromatisiert
Zubereitungszeit: 2 Stunden
Arbeitszeit: 2 Stunden
Portionen: 8
Gericht: Mehlspeise
Land & Region: Griechenland
Farbe: gelb / gold
Geschmack: aromatisch, buttrig, fruchtig, knusprig, süß
Ernährungsform: vegetarisch
Zubereitungsart: Pastete / Wurst
Hauptzutat: Milchprodukte
Teigart: Filoteig
Grundkategorie: Backen
Mahlzeit: Dessert / Nachspeise
Rezept drucken

Zutaten

Außerdem

  • 500 g Filoteig

Grießcreme

  • 1000 ml Milch
  • 150 g Zucker so griechisch süß, wer es weniger süß mag, nimmt die Hälfte
  • 125 g Butter
  • 120 g Hartweizengrieß fein gemahlener
  • 3 Eier
  • 1 Orangen unbehandelt, oder andere Zitrusfrucht, siehe Hinweis
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote

Sirup

  • 200 ml Wasser
  • 200 g Zucker
  • 2 Orangen unbehandelt, siehe Hinweis

Anleitungen

Hinweis

  • Man kann die Galaktoboureko mit verschiedenen Zitrusfrüchten aromatisieren. Klassisch sind Orange und Zitrone, seltener Pomeranze (Bitterorange). Es eignen sich jedoch auch Mandarinen oder Tangelo. Werden Zitronen genommen, für den Sirup nur 1 verwenden.
  • Zubereitung Sirup
  • Die Schale einer Orange abreiben, beide Früchte auspressen. Saft, Schale, Wasser und Zucker in einem Topf aufkochen und einige Minuten zu einem leichten Sirup einköcheln lassen. Beiseite stellen.

Zubereitung Grießcreme

  • Die Milch mit der aufgeschlitzten Vanilleschote aufkochen. Den Grieß einrieseln lassen und auf kleiner Flamme 15 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder rühren, die Masse brennt schnell an. In der Zwischenzeit die Eier mit Salz und Zucker verrühren. Die Schale der Orange abreiben und ebenfalls unterrühren. Den Saft auspressen und mit der Butter in den Grießbrei rühren. Die Schote aus dem Gießbrei nehmen, das Mark in den Grieß kratzen. Die Eiermischung einrühren und so lange weiterrühren, bis eine dicklichen Creme entstanden ist.

Fertigstellung der Galaktoboureko

  • Den Ofen auf 160 Grad vorheizen. Den Boden einer etwas 30×30 cm großen Auflaufform mit der zerlassenen Butter auspinseln. Die Filoblätter wie bei einer Blüte versetzt so einlegen, dass sie großzügig über den Rand lappen (der Überhang bildet später den Deckel). Die nächste Schicht Blätter wird immer auf die Stoßkante der unteren gelegt. Die Blätter dabei immer mit etwas Butter bepinseln.
  • Den Grießbrei auf den Blättern glatt streichen. Die Blätter in der umgekehrten Reihenfolge wie sie eingelegt wurden über den Grieß klappen. Mit der restlichen Butter bestreichen. Etwas Wasser darüber sprenkeln und 75 bis 90 Minuten im Ofen goldgelb backen.
  • Die Galaktoboureko etwas abkühlen lassen und den kalten Sirup darüber gießen.

Nährwerte

Kalorien: 647kcal | Kohlehydrate: 100g | Eiweiß: 13g | Fett: 22g | Gesättigte Fettsäuren: 12g | Cholesterin: 107mg | Natrium: 541mg | Kalium: 351mg | Ballaststoffe: 3g | Zucker: 55g | Vitamin A: 793IU | Vitamin C: 26mg | Kalzium: 183mg | Eisen: 3mg
Galaktoboureko8567
Kategorien:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Goccus - der Geniessertempel
Schließe Kochmodus