Goccus Beta Goccus Head

Wassermelone

Oberkategorie   Obst
Unterkategorie   Melonen

Herkunft  
urprünglich aus Afrika, bei uns meist aus Südeuropa im Handel
Wassermelone

Beschreibung

Die Wassermelonen bilden neben den Zuckermelone die zweite Gruppe der Melonen. Es gibt rund 150 Arten, die rund und oval sein können. Die Schale ist meist grün, das Fruchtfleisch rot, es gibt jedoch auch gelbe Sorten (Ananasmelone). Bei Wassermelonen sind die Kerne (so es sich nicht um eine kernlose Züchtung handelt) im Gegensatz zur Zuckermelone im Fruchtfleisch verteilt.
Da Wassermelonen nicht nachreifen, sollten sie nur ausgereift gekauft werden.

Nutzung

Wassermelonen sind typische Erfrischer an heißen Tagen und eignen sich neben dem Verzehr als Portionsobst vor allem für Obstsalate und Sorbets. Aufgrund der Konsistenz und des hohen Wassergehaltes (bis zu 95 %) sind sie für warme Speisen eher ungeeignet.