Goccus Beta Goccus Head


Garzeiten

Die wichtigsten Garzeiten für Fleisch und Gemüse in verschiedenen Zubereitungen

Glossar

Frachbegriffe aus der internationalen Küchensprache verständlich gemacht

Zutat des Monats


Zauberhafte Lebkuchendekorationen

Stimmungsvoll leuchtender Weihnachtsschmuck mit Lebkuchen und Glasfenstern

Duftende Lebkuchen gehören traditionell zu den beliebtesten Weihnachtsdekorationen. In Kombination mit leuchtend farbigen Bonbos lassen sich kleine und größere Schmuckstücke zaubern, die stimmungsvoll die Advents- und Weihnachtszeit erleuchten. Ob Tisch- oder Weihnachtsbaumschmuck oder zur festlichen Dekoration der Fenster. Hier sind einige Ideen, die Sie ohne allzu großen Aufwand selbst herstellen können. Kleinere, wie die Lebkuchenkrippe, eignen sich auch sehr gut zum Verschenken.

Zu den Lebkuchedekorationen...

Weinachtliches Backen


Kreative Resteverwertung in der Weihnachtsbackstube

Weihnachtsbäcker kennen das Problem: Die Makronen duften im Ofen - und übrig bleiben große Mengen Eigelb, die auf Weiterverarbeitung warten. Umgekehrt gibt es viele Rezepte, in denen nur Eigelb verwendet wird, dann bleibt das Eiweiß übrig. Wir haben Ihnen einige Rezepte zusammen gestellt, mit denen Sie diese Reste sinnvoll verwerten können. Darunter sind Plätzchenrezepte, aber auch andere Koch- und Backrezepte. So ist für jeden etwas dabei. Ideen für die weihnachtliche Resteverwertung...

 

Saisonkalender


Was diesen Monat saisonal im Angebot ist, erfahren Sie hier..


Lebkuchengewürz


Lebkuchen wäre nicht Lebkuchen ohne seine Gewürze, die ihm den charakteristischen Geschmack verleihen. Auch wenn die im Handel erhältlichen Gewürzmischungen es uns suggerieren wollen: DIE Mischung für Lebkuchengewürz gibt es nicht. Vielmehr werden je nach Region und Lebkuchensorte ganz unterschiedliche Gewürze verwendet und es gehört zum best gehütetem Geheimnis eines jeden Lebkuchenbäckers, welche Mischung er im Detail verwendet.

Hier einige der wichtigsten Mischungen...


Ein Apfel für Aphrodite - die Quitte


„Der Schönsten“ stand auf dem Apfel, den einst eine Frau voller Missgunst drei anderen Frauen zuwarf. Die Folge: Vier griechische Göttinnen stiegen vor Troja im Kampf darum in den Ring. Der schicksalsträchtige Apfel des Zanks aber war gar keiner – denn es handelte sich eigentlich dabei um eine Quitte.

Eine Frucht also mit sehr langer Tradition, der wir ein wenig auf den Grund gehen...