Goccus Beta Goccus Head

Aubergine

Eierfrucht, melanzani

Oberkategorie   Gemüse
Unterkategorie   Fruchtgemüse

Herkunft  
Mittelmeerraum, Indien
Aubergine

Beschreibung

Auberginen sind - wie der Beiname Eierfrucht vermuten lässt - ein meist längliches, eiförmiges Fruchtgemüse mit schwarz-violetter Färbung und weißlichem Fruchtfleisch. Es gibt jedoch auch runde Sorten, die auch eine weiß-violette Färbung der Schale haben. Seit einiger Zeit sind auch gelbe Varianten im Handel.

Auberginen eignen sich nicht zum Rohverzehr, dafür aber für alle Garformen - ob gebraten, gekocht, gebacken oder gedünstet. Da sich das Fruchtfleisch bei Erwärmung ausdehnen kann, empfiehlt es sich, die Haut einzuritzen, sobald die Früchte in größeren Stücken / Hälften verarbeitet werden. Auberginen sind sehr bekömmlich und aufgrund ihres geringen Energiewertes, dem ein relativ hoher Anteil an Vitamin C und Calcium gegenüber steht, ernährungsphysiologisch wertvoll.

Nutzung

Die Schale der Auberginen kann mitgegessen werden. Nicht zuletzt auch aus optischen Gründen empfiehlt es sich, die Früchte nicht zu schälen. Sie eignen sich als Vorspeise und Gemüsebeilage, sind aber auch als Hauptgericht nicht nur für Vegetarierer interessant: gemischt mit anderen Gemüsesorten - vor allem Tomaten, Zucchini und Paprika - wie im bekannten provencalischen Ratatouille oder in Scheiben gebraten (paniert oder unpaniert) als Fleischersatz.

Auberginen sind im Mittelmeerraum und in Indien verbreitet. Das zeigt sich in zahlreichen Rezepten, in denen Auberginen Verwendung finden: Entweder in Begleitung typisch mediterraner Gemüse und Kräuter - oder als Bestandteil oftmals vegetarischer indischer Currys.

Auberginen saugen beim Braten ganz gerne Öl auf. Um dies zu verhindern gibt es mehre Möglichkeiten. Die Auberginen vor dem Braten salzen und etwa eine halbe Stunde stehen lassen. Alternativ kann man die Auberginen in Scheiben schneiden und kurz dämpfen, bevor sie gebraten werden. Werden die Auberginen bei mittlerer Hitze langsam gebraten, tritt nach einiger Zeit das eingesogene Fett wieder aus. In jedem Fall sollte man die Auberginen kurz auf Küchenpapier entfetten. Noch fettärmer ist es, wenn man die Auberginen im Ofen oder auf dem Grill gart. Damit sie nicht zu trocken werden, sollten sie dünn mit Öl bepinselt werden.