Goccus Beta Goccus Head
 

Insektenmenü

 

Proteinreiche Kost in 4 Gängen

 

 

 

Insekten essen gilt für viele in unserem Kulturkreis als Mutprobe oder Ekelessen. Dabei sind Insekten eine ausgezeichnete Proteinquelle und werden in vielen Ländern als preiswerte Ersatz für Fleisch geschätzt. Ameisen, Heuschrecken, Würmer, Termiten, Wespen, Grillen, Schmetterlinge, Käfer - mal ausgewachsen, mal als Larve oder Ei - finden sich auf Speisezetteln von Mexiko über Afrika bis nach Asien. Sie werden gebraten, gegrillt, geröstet und gekocht, pur gegessen oder zu ganzen Gerichten verarbeitet.

Wer Insekten einmal probieren möchte, kann Restaurants aufsuchen, die sich auf Gerichte mit Insekten spezialisiert haben oder einzelne Gerichte im Rahmen ethnischer Küche anbieten, wie es beispielweise einige australische Restaurants tun. Oder man versucht sich selbst an der Zubereitung. Die Insekten sind in Zoohandlungen mit Lebendfutter erhältlich oder online zu beziehen.

Wir haben für Sie ein Probiermenü zusammengestellt mit verschiedenartigen Gerichten mit Grillen, Heuschrecken und Mehlkäferlarven. Alle Insekten werden vor dem Verzehr gegart. Es ist empfehlenswert, die Tiere vor der Zubereitung im Gefrierschrank schockzufrosten.

 

Insektenmenü

 

Appetithappen

Fingerfood mit Heuschrecken

Frittierte Heuschrecken mit zweierlei Sauce

 

Zweiter Gang

Scharf-würzige, cremige Kokossuppe mit Heuschrecken

Thailändsiche Heuschreckensuppe

 

Dritter Gang

Scharf-fruchtiges Wokgemüse mit "Mehlwürmern"

Gebratenen Mehlkäferlarven mit Gemüse

 

Dessert

Der Klassiker: Insekten in Schokolade

Frittierte Insekten im Schokoladenmantel mit exotischen Früchten