Goccus Beta Goccus Head

Banane

Oberkategorie   Obst
Unterkategorie   Exoten

Herkunft  
Asien, heute auch weltweit aus trop. Gebieten
Banane

Beschreibung

Unter der Bezeichnung Banane verstehen wir in der Regel die Dessertbanane, die nur eine der zahlreichen Bananensorten ist. Doch ein weitere wichtige Sorte, ist die Kochbanane.
Die Banane ist, mit ihrer natürlichen, ohne Messer zu entfernenden Verpackung, eine beliebte Portionsfrucht.

Bananen gehören zu den klimakterischen Früchten. Das heißt, sie reifen nach. Bei der Banane bedeutet dies sogar, dass sie unreif geerntet werden muss, da sie sonst mehlig werden, wenn man sie am Baum reifen lässt.

Nutzung

Dessertbananen eignen sich vor allem als Portionsfrucht in Obstsalaten, Milchshakes usw. Zum Kochen sind sie nur bedingt geeignet. Zwar gibt es zahlreiche, vor allem aus der asiatischen Küche herüber \"geschwappte\", herzhafte Gerichte, bei denen Bananen auch mitgegart werden. Doch werden hier ursprünglich die verwandten Kochbananensorten verwendet, die den Umgang mit Hitze besser vertragen und nicht so schnell matschig werden. Werden dennoch (Dessert-)Bananen in Currys oder Chutneys verwendet, dann grüne, also unreife Bananen, die allerdings nur gekocht verzehrt werden dürfen, da sie roh unverträglich sind.

Weitere Bananenprodukte, die in der Küche Verwendung finden, sind Bananensaft, -sirup und -nektar (vor allem auch als Bestandteil von Mixgetränken), getrocknete Bananen (als Bestandteil von Müslis, für Desserts und Konfekt) und Bananenblätter, die aufgrund ihrer ledrigen Konsistenz beim Dämpfen oder Grillen als Aroma spendende Hülle in asiatischen Gerichten eingesetzt werden.