Goccus Beta Goccus Head

Klassisches Weihnachtsmenü

Ein stressfreies und familienfreundliches Menü

 

Vorspeise

Feldsalat mit Knoblauch-Croûtons und Garnelen

 

Hauptgericht

Heiligabend-Gans mit Apfel-Maronenfüllung

Apfelrotkraut

 

Dessert

Vanilleeis mit Dominosteinen

Weihnachtlicher Orangensalat

 


 

 
 

Tipps:

Das Menü ist familienfreundlich ausgelegt. Sowohl von den Zutaten als auch vom Ablauf der Zubereitung.

Vorbereitung:

Das Rotkraut 1-2 Tage vorher vorbereitet werden. Ebenso kann der Sud für den Orangensalat bereits am Abend vorher zubereitet werden.

Am Morgen:

Auch die Orangen können bereits morgens geschält und in Scheiben geschnitten werden, bis zum Abend im Kühlschrank unter Folie lagern. Die Gans lässt sich je nach Zeitpunkt des gewünschten Abendessens am späten Vormittag in den Ofen schieben.

Am Abend:

Der Salat kann ein wenig festlicher und witziger für die Kinder dadurch gestaltet werden, dass die Croûtons nicht in Würfel geschnitten, sondern mit weihnachtlichen Plätzchenausstechern (Sterne, Bäume, etc.) "in Form" gebracht werden. Die Zubereitung des Salates geht schnell. Der Rotkohl braucht nur aufgewärmt zu werden (und schmeckt so noch besser), bei der Gans kommt es aufgrund des Niedertemperaturverfahrens nicht darauf an, ob sie 1/2 Stunde länger im Ofen steht. Für das Dessert das Eis aus dem Eisfach nehmen. Während die Orangen gebraten werden, kann es etwas antauen. Auch dies benötigt nur wenige Minuten.