Go Back
+ servings

Moh hin gha

Würzige Fischsuppe aus Myanmar auf Kokosmilchbasis mit starker Zitrusnote
Zubereitungszeit1 Std.
Arbeitszeit1 Std.
Portionen: 6
Kalorien: 617kcal

Zutaten

  • 1000 ml Kokosmilch
  • 700 g Reisnudeln gegart
  • 600 g Wels Catfish oder ein anderer, kräftiger Fisch
  • 5 Knoblauchzehen
  • 4 EL Öl
  • 3 EL Reismehl
  • 3 Zwiebeln gewürfelt
  • 3 EL Kokospaste
  • 2 Zitronengras frisch
  • 2 EL Zitronensaft frisch
  • 2 EL Ingwer frisch (gerieben)
  • 2 EL Sesamöl dunkel
  • 2 EL Fischsauce
  • 2 Chilischoten grün
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 1 Dose Bambussprossen eigentlich Bananenherzen/-stengel, die allerdings schwer erhältlich sind
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL getrocknete Garnelenpaste
  • Salz

Anleitungen

  • Den Fisch kalt abbrausen, trocken tupfen und mit der Fischsauce einreiben. Dämpfen, bis er gar, aber noch fest ist. Die Dämpfflüssigkeit zurück behalten.
  • Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und die Gewürze im Mixer pürieren. In einem Topf in wenig Öl bräunen. Mit der Dämpfflüssigkeit und der Kokosmilch aufkochen, die Bambussprossen und das in Stücke geschnittene Zitronengras zugeben. Einige Minuten köcheln lassen. Das Reismehl mit etwas Wasser anrühren und in die Suppe rühren. Die Kokospaste einrühren und mit Sesamöl und Zitronensaft abschmecken. Den Fisch in der Suppe erhitzen und ziehen lassen. Das Zitronengras vor dem Servieren herausnehmen.
  • Die frisch gegarten Nudeln auf tiefen Tellern anrichten und mit der Suppe übergießen.
  • Dazu werden in schräge Scheiben geschnittene Frühlingszwiebel, gehackter Koriander und Bohnenchips gereicht (Pay gyaw)

Nährwerte

Kalorien: 617kcal | Kohlehydrate: 111g | Eiweiß: 25g | Fett: 7g | Gesättigte Fettsäuren: 4g | Cholesterin: 52mg | Natrium: 301mg | Kalium: 488mg | Ballaststoffe: 4g | Zucker: 8g | Vitamin A: 212IU | Vitamin C: 26mg | Kalzium: 120mg | Eisen: 2mg