Goccus Beta Goccus Head

Saure Sahne

Sauerrahm

Oberkategorie   Milch / Milchprodukte
Unterkategorie   Sahneprodukte

Herkunft  
Saure Sahne

Beschreibung

Unter Saurer Sahne versteht man durch Milchsäurebakterien gesäuerte Sahne. Diese hat bedingt durch die Säuerung und die damit einhergehende Denaturierung des Eiweißes eine feste bis cremige Konsistenz. Saure Sahne ist hitzelabil, das heißt sie denaturiert ab einer Temperatur von 70 Grad. Dieser Effekt wird etwas gemildert, wenn Saure Sahne bei der Verwendung mit wenig Stärke verrührt wird.

Schmand ist eine besondere Form der sauren Sahne mit einem höherem Fettgehalt.

Mehr Informationen zur Herstellung von Sahne und zu den verschiedenen Sahneprodukten im Campus, Basiswissen Sahne

Nutzung

Aufgrund der Hitzeempfindlichkeit eignet sich saure Sahne vor allem in der kalten Küche für die Zubereitung von Dressings, Dipps und kalten Saucen. Als Verfeinerung warmer Gerichte und bei der Zubereitung warmer Saucen ist darauf zu achten, dass diese nicht zu heiß sind und nach der Zugabe der Sahne auch nicht mehr kochen dürfen.

Mehr zur Verwendung von Sahne in unserem Sahnekochkurs.