Goccus Beta Goccus Head

Feldsalat

Ackerlattich, Rapunzel, Lämmersalat, Mausohr, Nüsschensalat, Nüsslisalat, Schmalzkraut, Vogerlsalat; Eng: corn-salad; Franz: boursette

Oberkategorie   Blattsalat
Unterkategorie    

Herkunft  
Eurasien
Feldsalat

Beschreibung

Der Feldsalat ist ursprünglich ein Wildgemüse, das auf Wiesen und Feldern als Unkraut wuchs. Als Kulturgemüse wird er erst seit etwa einem Jahrhundert angebaut. Die länglichen, abgerundeten Blätter des Feldsalates sind reich an Vitamin C, Eisen und weiteren Mineralstoffen. Er gilt daher als gesündester Salat.

Feldsalat hat ein zartes, nussartiges Aroma, das ihm auch den Namen Nüsschensalat eingebracht hat. Beim Kauf ist auf dunkelgrüne, knackige Blätter zu achten und er sollte schnell vebraucht werden, da Feldsalat leicht an Aroma und Qualität einbüßt.

Da die Ernte sehr aufwändig ist, gehört Feldsalat zu den teuersten Gemüsesorten. Jedoch werden auch pro Person nur ca. 40-50g benötigt.

Nutzung

Feldsalat kann zwar auch als Gemüse verarbeitet werden, ist jedoch am Besten geeignet zur Zubereitung als Salat. Die Blätter müssen vor dem Gebrauch gründlich in stehendem Wasser gewaschen werden, da sie meist stark versandet sind.