Goccus Beta Goccus Head

Berliner Pfannkuchen

auch Berliner Ballen, Faschingskrapfen, Fränkische Krapfen, Kräppeln, Puffel, Schmalznudeln

Backen - Kleingebäck - Fettgebackenes

Zutaten für Portionen

- Allgemein -
500 gMehl
200 gKonfitüre
zum Füllen - siehe unten
125 mlMilch
100 gButter
30 gHefe (Würfel)
2 Ei(er)
2 ELZucker
1 Eigelb
1 Pck.Vanillezucker
1 TLZitronenschale (gerieben)
1 PriseKardamomsamen (gemahlen)
optional
 Zucker
feiner, zum Wälzen; alternativ Zuckerguss
 Frittierfett


Kurzbeschreibung

Krapfen aus gesüßtem, buttrigem Hefeteig mit Füllung


Geniesserwelt

hausgemacht
weltoffen


Arbeits-/Garzeit

45 Min

Ruhe-/Marinadezeit

1 Std 15 Min

Aufwand

normal

Zubereitungsart

Frittieren

Saison

Karneval / Neujahr

Land

Deutschland

Farbe

(gold-)gelb
weiß/creme

Zubereitung

Die Hefe in der handwarmen Milch auflösen. Etwas Mehl zufügen und 15 Minuten stehen lassen. Mit den übrigen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Der Teig sollte weich sein, darf aber nicht kleben. Ggf. die Mehlmenge anpassen oder noch wenig Milch zufügen. 10 Minuten kräftig durchkneten. Unter einem Tuch 30 Minuten ruhen lassen.

Die Berliner können vor oder nach dem Backen gefüllt werden. Möchte man sie vor dem Backen füllen, den Teig 0,5 cm dünn ausrollen, etwa 6-7 cm große Kreise ausstechen und etwas Konfitüre in die Mitte geben. Die Ränder mit Wasser oder Eiweiß bestreichen und einen zweite Kreis darauf andrücken. Sollen die Ballen nach dem Frittieren gefüllt werden, den Teig fingerdick ausrollen und ebenfalls etwa 7 cm große Kreise ausstechen. Die Konfitüre wird dann nach dem Frittieren mit einem Spritzbeutel eingefüllt. (Vorher die Konfitüre durch ein Sieb streichen.)

Beide Varianten vor dem Frittieren etwa 30 Minuten unter einem Tuch gehen lassen. Im heißen Fett goldgelb ausbacken. Dabei ein Mal wenden. Die charakteristische weiße Naht entsteht, wenn die Pfannkuchen nicht während des Frittierens bewegt und vorsichtig gewendet werden.

Füllung:
Je nach Region werden die Pfannkuchen unterschiedlich gefüllt. Weit verbreitet ist eine Füllung aus roter Konfitüre (Erdbeer-, Himbeer-, Johannisbeer- oder Kirschkonfitüre oder eine Mischung daraus), der auch etwas Rum zugesetzt werden kann. Ebenfalls weit verbreitet ist Pflaumenmus.

In Süddeutschland, Österreich und Südtirol werden die Fastnachtkrapfen mit Marillen- / Aprikosenkonfitüre gefüllt.

In Franken / Schwaben wird Hagebuttenkonfitüre / -mark verwendet.

Darüber hinaus sind zahlreiche andere Varianten beliebt:

- Schokoladenfüllung: 100 g Bitterschokolade mit 100 g Sahne geschmolzen
- Nougatfüllung: Nougatcreme oder 150 g Nougat in 50 ml Sahne geschmolzen
- Punsch-Berliner: mit Eierlikör gefüllt
- Senf: zu Silvester (oder Fastnacht) werden einzelne Berliner als scherzhafter Brauch mit Senf so gefüllt, so dass man sie nicht von außen von den anderen, Genuss reicheren unterscheiden kann
- Vanillecremefüllung: mit etwas Sahne (oder Eierlikör) cremig gerührter Vanillepudding

Meist werden die Pfannkuchen in feinem Zucker oder einer Mischung aus Puderzucker und Zucker gewälzt. Je nach Füllung und Region können sie jedoch auch mit Zuckerguss, Kakaoglasur oder Punschglasur dekoriert werden.

Geschmack

fruchtig
zart
süß

Ernährungsform

normal
vegetarisch (Milch und Ei)


Stichwörter/Tags

Hefeteig
Party

Nährwertangaben

       pro Portion
Kalorien   184,64
Fett   6,01
Kohlehydrate   27,86
Eiweiß   4,36
Cholesterin   61,77
Ballaststoffe   1,07
Calcium   20,11
Eisen   1,02
Vitamin-C   0,05